Zur Startseite

Für alle Fälle Quackenbusch!
Kapitel 1
Kapitel 2
Kapitel 3

Der Bodyguard
Kapitel 1
Kapitel 2

Die Legende von Mähdrescher Island
Kapitel 1

Die  Fälle des David Dorsten
Kapitel 1
Kapitel 2




Kapitel 1: Ein Stich in die See tut keinem weh...

Capt’n Nudelsieb stand an der Reling seiner heruntergekommen Fregatte und war dabei, den Nagel aus seiner rechten Hand zu ziehen, der ihn schmerzhaft mit der Heckgalerie der einst so stolzen Alkaselza verband. Ein Blick auf das offene Meer entlockte ihm einen Erleichterungsseufzer. Von einer kleinen Insel herkommend nährte sich eine Jolle langsam der Alkaselza.

„Ah, der feine erste Maat!“, rief Capt’n Nudelsieb mit sarkastischem Unterton dem Mann zu, der das kleine Beiboot steuerte. „Was denn, was denn?“, sagte der erste Maat Galadboriko nachdem er das Beiboot festgemacht hatte und die morschen Planken des Schiffes betrat.

„Ich hoffe, ihr Landurlaub ist zufriedenstellend verlaufen?“ „Jaja.“, antwortete der Grieche knapp. „Und wie war’s bei Ihnen?“ Capt’n Nudelsieb explodierte innerlich, versuchte aber ruhig und beherrscht zu wirken: “Nun, der Rest der Mannschaft hat sich gestern Morgen auf nimmer Wiedersehen verabschiedet, das Schiff droht jeden Moment auseinander zubrechen, die Vorräte sind erschöpft und das Kreuzmarssegel ist abgebrannt! Abgesehen davon geht’s mir ganz prächtig!“ Galadboriko lehnte sich gemütlich auf die Reling. „Und Sie haben einen Nagel in der Hand.“ „Schön, dass es Ihnen aufgefallen ist!“ Die beiden gestandenen Seemänner standen etwa eine Viertelstunde schweigend nebeneinander. „Blutet gar nicht.“, bemerkte der Grieche beiläufig. „Faszinierend, nicht war? Da kommt mitten in der Nacht ein Piratenschiff mit einem extrem schlecht gelaunten Kapitän, der dann auch noch feststellt, dass bei uns nichts zu holen ist und der mir dann aus reiner Bosheit die rechte Hand an der Reling festnageln lässt. Und was soll ich Ihnen sage, nach vier fünf Stunden hört es auch tatsächlich schon auf zu bluten.“ „Ja, der menschliche Körper ist schon erstaunlich.“

„Ja, und wenn Sie mir nicht augenblicklich helfen den Nagel zu entfernen, können Sie Ihren demnächst am Fockmast baumeln sehen!“

     

to be continued...